Freitag, 30. Juni 2017

Show it Friday


Heute mache ich wieder bei der tollen Aktion von Sunnysmagicbooks und seductivebooks mit: Show it friday! Das heutige Thema lautet:

Zeige ein Buch, in dem es um Royals geht

Ich habe mich für folgendes Buch entschieden:

Selection - Kiera Cass

Klappentext: 
Die Chance deines Lebens? 35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?



1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?
Ich habe das Buch vor ungefähr 2 Jahren gelesen und ich liebe es abgöttisch! Die ganze Reihe ist ein absolutes Highlight für mich. Ich habe damals gar nicht viel erwartet, da die Story an sich ja wirklich ... außergewöhnlich ist (?). Aber es hat mich einfach total mitgerissen und ich bin sicher, dass ich diese Reihe auf jeden Fall noch einmal lesen werde.

2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?
Das Cover finde ich wunderwunderwunderschön! Alle Bücher der Reihe sind der absolute Hammer. Die Kleider sind der Wahnsinn. Hach. Ich habe sie so gerne in meinem Bücherregal! xD

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja wie waren diese?
Also ich habe natürlich die komplette Selection Reihe gelesen und dann noch Siren von Kiera Cass. Soweit ich das mitbekommen habe, ist Siren bei den meisten nicht so gut angekommen, aber ich hab es damals auf englisch gelesen und fand es einfach magisch. Manchmal glaube ich, dass es schon ein bisschen auf die Sprache ankommt. Obwohl ich es eigentlich super nervig finde, wenn Leute Bücher aus Prinzip nur auf Englisch lesen. Aber vielleicht macht es bei dem Buch schon einen Unterschied. Aber ich schweife vom Thema ab xD. Soweit ich weiß, ist bisher sonst auch noch nichts von Kiera Cass erschienen. Wenn doch, schreibt es mir gerne in die Kommentare.

Donnerstag, 29. Juni 2017

Rezension: Auf immer gejagt - Erin Summerill

Auf immer gejagt - Erin Summerill 

Klappentext: 
Im Wald kennt Tessa sich aus, er ist ihr Zuhause. Im Dorf jedoch wird sie nur geduldet, obwohl ihr Vater Saul der Kopfgeldjäger des Königs ist. Denn ihre Mutter beherrschte Magie, und die ist in Malam verboten. Als Saul getötet wird, hat die junge Fährtenleserin nur eine Chance auf ein sicheres Leben: Sie muss im Auftrag des Königs den angeblichen Mörder jagen – Cohen, der Gehilfe ihres Vaters. Der Junge, den sie heimlich liebt! Tessas besondere Gabe sagt ihr, dass Cohen schuldig ist. Aber ihr Herz spricht eine andere Sprache.



Freitag, 23. Juni 2017

Show it Friday

Am heutigen Freitag nehme ich an der Aktion "Show it Friday" von seductivebooks teil :). Schaut doch gerne mal auf diesem Blog vorbei und nehmt selbst Teil! Das heutige Thema lautet: 

Zeige ein Buch, dessen Cover nicht zur Geschichte passt.


>> Das Reich der Sieben Höfe (Flammen und Finsternis) - Sarah J. Maas <<

Klappentext: So spannend, so romantisch, so sinnlich wie nie. Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen.



1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf dem SuB oder auf der Wunschliste?
Das Buch liegt weder auf meinem SuB, noch auf meiner Wunschliste, da ich es bereits auf Englisch vor einiger Zeit verschlungen und geliebt und gefeiert habe. Wie viele wahrscheinlich wissen, ist das Buch unter dem englischen Titel A Court of Mist and Fury erschienen. Und es ist das epischste Buch, das ich seit einer halben Ewigkeit gelesen habe. Ich liebe es. Es ist das Beste. Es ist perfekt. Es ist episch. 

2. Wie ist deine Meinung zum Cover?
Das Cover der deutschen Ausgabe ist einfach nur grausam. Nicht nur, dass ich es an sich einfach sehr hässlich finde. Es passt auch einfach überhaupt null zur Story. Ich frage mich, ob der Coverdesigner überhaupt irgendwas von der Geschichte gelesen bzw. erfahren hat. Ich meine: was bitte sollen die Schmetterlinge? Und überhaupt: Warum ist dieses verdammte Cover gelb?! Die ganze Story strotzt nur so vor Dunkelheit bzw. dunkler Nacht. Und Nacht = der Himmel ist dunkelblau. Blau hätte dieses verdammte Cover sein sollen. Eben so wie die Originalausgabe. Argh. Ich verstehe es nicht. Dieses Cover nimmt dem ganzen Buch seine Magie. Bitte kauft es einfach in der englischen Ausgabe ... XD.

3. Hast du schon ein anderes Buch vom Autor gelesen? Wenn ja, welches?
Glücklicherweise habe ich mittlerweile sowohl die A Court of ... Reihe in meinem Besitz, als auch die grandiose Throne of Glass Reihe von Sarah J. Maas. Bei dieser Autorin bleiben einfach keine Wünsche offen. Außer der, dass ich ihre Bücher hätte eher lesen wollen. Ich liebe ihren Schreibstil. Ich liebe ihre Charaktere und ihre Weltentwürfe. Sarah J. Maas ist in die Liga meiner absoluten Lieblingsautorinnen aufgestiegen und ich bin froh, dass ich sie für mich entdeckt habe. 
 

Mittwoch, 21. Juni 2017

Montagsfrage

Etwas verspätet nehme ich heute wieder an der Montagsfrage von Buchfresserchen teil. Die derzeitige Frage lautet:


Gibt es manchmal Bücher, bei denen du zögerst, sie zu lesen, obwohl du sie eigentlich unbedingt lesen willst?

Und ich kann nur sagen: Absolut! Ich traue mich einfach nicht A Court of Wings and Ruin anzufangen. Ich habe A Court of Mist and Fury so dermaßen gefeiert und ich liebe es total. Eigentlich habe ich mich dann auch total auf den dritten Teil der Reihe gefreut, aber jetzt wo es in meinem Regal steht, traue ich mich einfach nicht ran. Ich habe Angst, dass es mir nicht gefällt oder dass ich durch meine Leseflaute einfach nicht reinkomme. Und es wäre so traurig, wenn es mir nicht gefallen würde. Ich hoffe, dass ich es bald zur Hand nehme und es mir genauso gut gefällt wie sein Vorgänger.

Dienstag, 20. Juni 2017

Currently reading - Juni 2017

Currently reading - Juni 2017

Heute wollte ich euch einmal meine aktuellen Lektüren zeigen. Momentan stecke ich in einer absoluten Leseflaute, das stört mich so immens und ich weiß nicht was ich dagegen tun soll. Vermutlich liegt es daran, dass ich nicht mehr 3 Stunden täglich pendle und daher die routinierte Lesezeit im Zug wegfällt ... außerdem habe ich wieder Praktikum in der Uni und da vergeht mir meist auch die Lust zum Lesen. Trotzdem versuche ich es und lese wenigstens ein paar Seiten pro Tag, in der Hoffnung, dass die Leselust zurückkommt. Allerdings habe ich das Gefühl, dass mich einfach kein Buch so richtig begeistern kann. Keine Ahnung, ob das an der Leseflaute liegt oder ob die Bücher einfach nicht der Knaller sind. Aber bei den zwei Schätzen, die ich momentan lese, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass es an Letzterem liegt. 

Samstag, 17. Juni 2017

A Court of Mist and Fury - Sarah J. Maas


A Court of Mist and Fury - Sarah J. Maas

Dies ist weniger eine Rezension, als mehr ein schwelgen in Erinnerungen an dieses wundervolle, epische, herausragende, faszinierende Meisterweg ...! Ich habe ACOMAF bereits im März gelesen aber da ich erst seit Juni diesen Blog führe, musste ich einfach noch einmal nachträglich etwas zu meinem neuen Lieblingsbuch erzählen. 

“If you were going to die, I was going to die with you. I couldn’t stop thinking it over and over as you screamed, as I tried to kill her: you were my mate, my mate, my mate.” 

Freitag, 16. Juni 2017

Dem Täter auf der Spur - Mark Benecke


Dem Täter auf der Spur (So arbeitet die moderne Kriminalbiologie) - Mark Benecke

Klappentext:
Während die Rechtsmedizin sich in erster Linie auf die Feststellung der Todesursache konzentriert, ist die Kriminalbiologie eher dem Täter auf der Spur. Mithilfe verschiedener Methoden wie der DNA-Typisierung ("Genetischer Fingerabdruck") und der Analyse von Insekten auf Leichen, von Täterspuren und von Funden am Tatort versucht diese Wissenschaftsdisziplin, wichtige Hinweise für die kriminalistischen Ermittlungen zur Verfügung zu stellen. Mark Benecke erklärt die Arbeitsweise der Kriminalbiologie und geht der Frage nach, warum die DNA-Typisierung so sicher ist wie keine andere kriminalistische Methode zuvor – und dennoch viele Menschen verunsichert.

Donnerstag, 15. Juni 2017

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind 
(Das Original Drehbuch) - J.K. Rowling


Klappentext:
Der Magizoologe Newt Scamander will in New York nur einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Doch als sein magischer Koffer verloren geht und ein Teil seiner phantastischen Tierwesen entkommt, steckt Newt in der Klemme – und nicht nur er. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch, nach Motiven aus dem gleichnamigen Hogwarts-Schulbuch, ist das Drehbuchdebüt von J.K. Rowling, Autorin der heiß geliebten und weltweit erfolgreichen Harry-Potter-Serie. Dieses Abenteuer, mit seinen außergewöhnlichen Figuren und magischen Geschöpfen, sprüht vor Ideen und ist große Erzählkunst, die ihresgleichen sucht. Es ist für alle Filmliebhaber und Leser ein absolutes Muss.


Mittwoch, 14. Juni 2017

Montagsfrage bei Buchfresserchen



Es ist zwar kein Montag mehr, aber ich wollte dennoch gerne bei der aktuellen Montagsfrage von Buchfresserchen mitmachen. Die aktuelle Frage lautet: 

Gibt es ein Buch, das du schon so oft gelesen hast, dass du nicht mehr weißt wie oft genau?

Natürlich könnte ich jetzt sofort antworten: Na klar, ich habe alle Harry Potter Bände bis zum Erbrechen wiederholt. Und das ist auch so! Aber das wäre ja etwas zu langweilig. Daher möchte ich euch lieber ein anderes Buch vorstellen. Und zwar habe ich Das Lied der Dunkelheit von Peter V. Brett schon sehr oft gelesen. Die Buchreihe selbst habe ich dafür tatsächlich noch gar nicht beendet. Und da ich eigentlich kaum ein Buch mehrmals lese, hat es schon etwas zu bedeuten, dass ich den ersten Teil dieser Reihe bereits öfter zur Hand genommen habe. Die Story- und Charakterentwicklung in diesem Buch ist einfach episch. Es passiert so unglaublich viel und man schließt jeden Charakter vollkommen ins Herz und fiebert mit. Das Setting der Welt ist sowieso grandios, ich habe noch nie einen so wahnsinnig guten Fantasyroman gelesen. Seit ich dieses Buch entdeckt habe, warte ich gespannt auf eine Buchverfilmung, aber obwohl die Rechte an der Verfilmung bereits vor Jahren verkauft wurden, geschieht einfach nichts ... argh! Das wäre SO GUT! Ich liebe dieses Buch. Wer sich ein bisschen für Fantasy und Dämonen interessiert sollte hier auf jeden Fall einmal reinschauen. Um noch ein bisschen Werbung für dieses Meisterwerk zu machen, habe ich hier einmal den Klappentext für euch:


"Weit ist die Welt - und dunkel ..."
... und in der Dunkelheit lauert die Gefahr. Das muss der junge Arlen auf bittere Weise selbst erfahren. Schon seit Jahrhunderten haben Dämonen, die sich des Nachts aus den Schatten erheben, die Menschheit zurückgedrängt. Das einzige Mittel, mit dem die Menschen ihre Angriffe abwehren können, sind die magischen Runenzeichen. Als Arlens Mutter bei solch einem Dämonenangriff umkommt, flieht er aus seinem Heimatdorf. Er will nach Menschen suchen, die den Mut noch nicht aufgegeben und das Geheimnis um die alten Kriegsrunen noch nicht vergessen haben.



Und zum Schluss, falls euch der Ursprung der Montagsfrage interessiert, schaut doch einmal bei Buchfresserchen vorbei! 

Dienstag, 13. Juni 2017

Das Seehaus - Kate Morton

Das Seehaus - Kate Morton 

Klappentext: 
Cornwall 1933: Die sechzehnjährige Alice Edevane fiebert dem Höhepunkt des Jahres entgegen, dem prachtvollen Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie. Noch ahnt niemand, dass sich in dieser Nacht etwas Schreckliches ereignen wird. Ein Unglück, das so groß ist, dass die Familie das Anwesen für immer verlässt. Siebzig Jahre später stößt Sadie auf das verfallene Haus an einem See. Sie geht den Spuren des Jungen nach, der in jener Nacht verschwunden sein soll. Die Suche nach Antworten führt Sadie tief in die Vergangenheit der Familie Edevane, zu einer verbotenen Liebe und tiefer Schuld …

Sonntag, 11. Juni 2017

Waterfire Saga #1 - Jennifer Donnelly

Waterfire Saga #1 - Jennifer Donnelly


Klappentext

Eigentlich sollte sich die Meeresprinzessin Serafina am Morgen ihrer Verlobung nur eine Frage stellen: Liebt mich Prinz Mahdi wirklich? Doch Serafina wird von seltsamen Träumen verfolgt, welche die Rückkehr einer uralten, bösen Macht prophezeien. Kurz darauf werden ihre düsteren Vorahnungen Wirklichkeit, als Serafinas Mutter von einem vergifteten Pfeil getroffen wird. Nun muss Serafina nicht nur den Mörder ihrer Mutter finden, sondern auch noch einen Krieg zwischen den Meeresreichen verhindern. Geleitet von dunklen Träumen, macht sich Serafina zusammen mit ihrer besten Freundin Neela auf die schwierige Suche nach vier weiteren auserwählten Meerjungfrauen. Nur gemeinsam können sie eine Verschwörung aufdecken, die ihre geheime Welt zu zerstören droht.

Samstag, 10. Juni 2017

Lesemonat - Mai 2017

Lesemonat - Mai 2017

Im Mai habe ich insgesamt 7 Bücher ausgelesen. Zwei der Bücher waren Rezensionsexemplare aus einer Leserunde von wasliestdu.de (Morgen lieb ich dich für immer von Jennifer L. Armentrout und das Seehaus von Kate Morton). Das Buch von Mark Benecke (Dem Täter auf der Spur) habe ich über ein Jahr lang immer nebenbei gelesen und im Mai beendet. Hierzu wird es auch noch eine kleine Rezension geben, da ich sogar im Juni in einer seiner "Vorlesungen" war und gerne etwas dazu schreiben möchte. Da es sich hierbei um ein Sachbuch handelt, habe ich auf eine Bewertung verzichtet.

Donnerstag, 8. Juni 2017

Nachtsonne - Laura Newman


Nachtsonne (Flucht ins Feuerland) - Laura Newman

Dieses wundervolle Exemplar von Nachtsonne habe ich von einer Freundin zum Geburtstag bekommen und ich wollte es euch unbedingt einmal hier auf dem Blog zeigen. In der dystopischen Welt von Nachtsonne leben die Menschen unter der Erde. Doch die Protagonistin Nova muss mit ihren Freunden an die Oberfläche und erlebt dort grauenvolle, aber auch magische und faszinierende Dinge. Der Beititel “Flucht ins Feuerland” lässt mich auf eine zerrüttete, triste und lebensfeindliche Umgebung hoffen, in der die Protagonistin auf viele Hindernisse stößt. Ich bin sehr gespannt! Wie man auf dem Bild erkennen kann, habe ich eine signierte Ausgabe mit persönlicher Widmung bekommen! Außerdem lag eine Autogrammkarte bei und zusätzlich viele Extras. Beispielsweise Lesezeichen von Nachtsonne, aber auch von den anderen Romanen der Autorin: Coherent, This New World und Another Day in Paradise. Die beiden letzteren sind sofort auf meiner Wunschliste gelandet, da sie sich einfach super spannend anhören! 


Wenn euch Nachtsonne, oder eins der erwähnten Bücher interessiert, schaut doch einfach mal auf Laura Newmans Website vorbei und sichert euch vielleicht sogar ein signiertes Exemplar! Ich finde, eine Autorin die ihre Bücher mit soviel Liebe zum Detail anbietet, hat jede Untersützung verdient.

Ich freue mich bereits sehr darauf Nachtsonne zu lesen und werde sicher noch einmal darüber berichten.

Mittwoch, 7. Juni 2017

Neuzugänge - Mai 2017


Neuzugänge - Mai 2017

Da ich im Mai Geburtstag hatte, sind einige Neuzugänge bei mir eingezogen. Yay! Zwei der Bücher habe ich jedoch sehr günstig als Mängelexemplare in Wühlkisten gefunden. 





Zunächst jedoch zu meinen Geburtstagsbüchern:

> Wen der Rabe ruft - Maggie Stiefvater

> Töchter des Mondes (Cate) - Jessica Spotswood
> Das Juwel (Der schwarze Schlüssel) - Amy Ewing
> Angelfall (Tage der Dunkelheit) - Susan Ee
> Vier Farben der Magie - V.E. Schwab
> Der Fluch - Stephen King
> Nachtsonne - Laura Newman
> Throne of Glass (Erbin des Feuers) - Sarah J. Maas
> Throne of Glass (Königin der Finsternis) - Sarah J. Maas
> A Court of Wings and Ruin - Sarah J. Maas
> Paper Princess - Erin Watt
> Rebel of the Sands - Alwyn Hamilton


Bücher die ich in Wühlkisten gefunden habe:
> Starters - Lissa Price (für sagenhafte 1,50 Euro!)

> The Darkest London (Kuss des Feuers) - Kristen Callihan


Nachtsonne von Laura Newman habe ich von einer lieben Freundin zum Geburtstag bekommen. Das Buch kam signiert, sowie mit Autogrammkarte und vielen Extras. Das hat mich ganz besonders gefreut und ich werde dazu auf jeden Fall noch einen extra Beitrag posten! Weiterhin habe ich sehr auf A Court of Wings and Ruin hingefiebert, da ich A Court of Mist and Fury total gefeiert habe! Acomaf zählt definitiv zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Anders als erwartet habe ich jedoch nicht sofort mit Acowar begonnen, da ich Angst habe, dass es mir nicht gefällt und ich dann enttäuscht bin. Sehr dämlich. Aber bis ich mich ans Lesen traue, bewundere ich diese Schönheit einfach im Regal. Starters habe ich durch Zufall in einer Wühlkiste bei Tedi gefunden und da ich wusste, dass es vor einiger Zeit ziemlich beliebt war, habe ich einfach mal zugegriffen. Und ich habe es nicht bereut! Ich musste es sofort beginnen und habe es innerhalb weniger Tage durchgelesen. Eine Dystopie ganz nach meinem Geschmack! Eine Rezension folgt später noch auf meinem Blog (auf Goodreads könnt ihr sie jetzt schon lesen). Und zuletzt erwähnenswert ist natürlich Paper Princess. Das Buch hab ich mir zum Geburtstag schenken lassen, da ich unbedingt wissen wollte, warum es so umstritten ist und weil ich mir eine eigene Meinung bilden wollte! Ich kann nur sagen, dass ich nicht zu den Liebhabern dieses Buches gehöre und auch die positiven Rezensionen überhaupt nicht nachvollziehen kann. Eine Rezension habe ich mir gespart, da mittlerweile wohl jeder dieses Buch kennt. Ich habe aber trotzdem nicht bereut es zu lesen, da ich nun endlich weiß worum in diesem “literarischen Meisterwerk” geht ;P. Ich freue mich schon sehr all die Bücher zu lesen!


Dienstag, 6. Juni 2017

Morgen lieb ich dich für immer - Jennifer L. Armentrout


Morgen lieb ich dich für immer - Jennifer L. Armentrout


Klappentext:

Eine Liebe so groß wie die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft... Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. Vier Jahre haben sie sich nicht gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg – ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin. Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. Als Riders Leben auf eine Katastrophe zusteuert, muss Mallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt …


Meine Meinung:


Ich habe von Jennifer L. Armentrout bereits die "Obsidian" Reihe, sowie zwei Bücher der Reihe "Wait for you" unter ihrem Pseudonym "J. Lynn" gelesen. Ihr Schreibstil ist ohne Zweifel immer wieder grandios. Man fliegt einfach so durch die Zeilen. 

Die Geschichte selbst finde ich sehr schwer zu bewerten und sie hat mich ein bisschen ratlos zurückgelassen. Zu Gute halten kann ich der Story und der Autorin vor allem, dass wir es mit Rider nicht mit einem typischen Badboy zu tun haben, wie man ihn aus unzähligen anderen New Adult Stories kennt, sondern mit einem freundlichen, zuvorkommenden Kerl. Was natürlich auch mit der Beziehung zu Mallory zu tun hat, immerhin kennen die beiden sich seit Kindertagen. Dies ist aber auch genau der Punkt, warum ich nicht richtig mit der Liebesbeziehung der beiden klar kam. Sie sind immerhin wie Geschwister aufgewachsen und kennen sich seit Ewigkeiten, da finde ich es etwas ... merkwürdig, dass sie romantische Gefühle füreinander entwickeln. Mallory als Protagonistin stehe ich eher neutral gegenüber. Ich kann schon verstehen, dass sie ist wie sie ist und da mache ich ihr auch keine Vorwürfe. Aber ich mag einfach gerne starke Protagonistinnen, die sich nichts vom Leben gefallen lassen, deswegen zählt Mallory nicht zu meinen Favoritinnen. 

Insgesamt fand ich die Ideen die Miss Armentrout in die Geschichte gebracht hat alle sehr vielversprechend, das Problem für mich war nur, dass sie alles nur angeschnitten hat, aber nichts richtig ausgearbeitet. Vor allem die Drogenszene / Kriminalität rund um Jayden und Mrs. Luna. Das war mir zu oberflächlich. Und das mit Ainsleys Augen? Das habe ich gar nicht verstanden. Oh und dann diese absolut vorhersehbare Wendung mit Rider. Also.Bitte.Miss.Armentrout. Ich wusste schon von Seite 1 an, dass genau der Satz fallen wird. 

Für mich war die Geschichte im Nachhinein zu oberflächlich. Trotzdem bin ich nur so durch die Seiten geflogen, da der Schreibstil einfach unglaublich gut ist. Ich habe lange überlegt wieviele Sterne ich geben sollte und es war wirklich schwer, da ich das Buch ja nicht total schlecht fand. Und da ich allgemein immer viel zu großzügig mit meinen Bewertungen bin, gebe ich dem Buch auch hier 3 gute Sterne.